Einsatzgebiete

Die meisten unserer Kunden benötigen 10 bis 500 Einheiten pro Jahr und lassen sich oft nach der Musterserie Modifikationen der Standardbaugruppen liefern, häufig auch kundenspezifisch optimierte Baugruppen.

Wir gehen seit über 40 Jahren sehr flexibel auf solche Kundenwünsche ein - Sie finden bei uns daher auch keine Hotline, sondern feste Ansprechpartner!

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Anwendungen einiger unserer Kunden vorstellen:

Müller Tankanlagen aus Hamburg

Hier ist TSM im Einsatz bei einer Farbzuführung im Illustrationstiefdruck (Magazine), geliefert von Müller Tankanlagen für eine Maschine mit 8 Druckwerken. Je Druckwerk eine TSM, alle untereinander und mit dem Leitstand über RS485 vernetzt.

TiTech VisionSort GmbH in Koblenz (TSM und DinX)

Die Firma TiTech VisionSort GmbH   (heute: Tomra Systems GmbH) hilft, unsere Müllberge klein zu halten. Dazu werden im Verfahren der Nah-Infrarot-Erkennung Kunststoffe (aus den bekannten Gelben Säcken) sortenrein zur Weiterverwertung getrennt. Die NIR-Kamera (im Bild über dem gut beleuchteten Teil des Transportbandes) erkennt über eine PC-Auswerteeinheit die Position der Materialien, die an der Stelle des Bands aussortiert werden sollen. Über die TSM werden Magnetventile geschaltet, die Druckluft unter die erkannten Kunststoffobjekte blasen und so sortenrein sortieren. Weniger zeitkritische Hilfsfunktionen werden in dieser Anlage über DinX gesteuert.

SEAL Analytical (früher: Bran + Luebbe)  in Norderstedt (NET/900H)

Die Basis-Leiterplatte des Analyseautomaten von SEAL Analytical GmbH  ist ausgestattet mit hochpräzisen Analog-Digital-Wandlern, speziellen Analogschaltkreisen und gerätespezifischen Leistungstreibern. Aufgesteckt wird ein NET/900H-Modul.

Die Ankopplung an den verarbeitenden PC erfolgt über RS232 oder BITBUS. Die zeitkritische Programmierung wird durch den mCAT Echtzeitkern erleichtert.

ANDRAS Steuerungssysteme in Bremen (NET/900)

Für den beengten Einsatz in einem Handterminal muss die Basisleiterplatte optimal an die Gehäusevorgaben angepasst werden. Intergriert in dieser Einheit für ANDRAS  sind u.a. die versch. Spannungsversorgungen für LCD, ein Aufstecksockel für den Grafik-LCD-Controller und ein Floppy-Controller.

ANDRIVE in Bremen (Kundenspezifische Anwendung)

Ein besonders imposantes Beispiel für den Einsatz der DMCUs der Firma ANDRIVE ist die auf der linken Seite gezeigte Unterseekabel-Umseilmaschine. Über 200 der BITBUS-vernetzten IP65 Antriebseinheiten bewegen - verteilt auf viele Verseilscheiben mit je 6m Durchmesser - 102 1,2t schwere Spulen koordiniert so zueinander, dass so gut wie kein Zug auf das Kabel kommt, während die 2-lagige Stahldrahtarmierung (5mm) aufgebracht wird. Die Zentralsteuerung obliegt einer TSM-CPU.